Tag: Rhein-Sieg-Kreis

Baden an Sieg und Agger

 

Natur genießen

Im Rhein-Sieg-Kreis gibt es bei Hitze echte Alternativen zu einem Freibadbesuch: Wer in die Natur möchte, kann sich in Sieg und Agger abkühlen. Selbst Kanufahren ist hier erlaubt, obwohl beide Flüsse und ihre Auen Naturschutzgebiete sind.

Gesundheitsamt gibt Tipps für den Umgang mit der Hitze

 

Ruhige Kugel schieben

Nach einem wechselhaften Frühling, hat das Thermometer inzwischen mehrfach die 30 Grad Marke überschritten. Für den Körper bedeutet die Hitze vor allem eins: „Ausnahmezustand“. Die Gefäße der Haut erweitern sich, um die Wärme abzuleiten, und auch die „körpereigene Klimaanlage“ läuft auf Hochtouren und kurbelt zur Abkühlung die Schweißproduktion an. Wer seinem Körper nicht zu viel zumuten möchte, sollte einige Tipps des Gesundheitsamtes des Rhein-Sieg-Kreises beherzigen.

Kreisgesundheitsamt kontrolliert

 

Ungetrübtes Badevergnügen

Durch regelmäßige Kontrollen sorgt das Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises für ungetrübten Badespaß in den Freibädern der Region. „Grundsätzlich sind die Betreiber der Bäder dazu verpflichtet, das Wasser bei der Aufbereitung auch zu desinfizieren“, sagt Rainer Meilicke, der Leiter des Kreisgesundheitsamtes. Zudem muss das Wasser regelmäßig auf seine chemische, physikalische und mikrobiologische Qualität hin untersucht werden.

Rhein-Sieg-Kreis

 

Verdiente Sportler ausgezeichnet

„Ehre, wem Ehre gebührt“, heißt es einmal jährlich, wenn der Rhein-Sieg-Kreis und die Kreissparkasse Köln gemeinsam verdiente Sportler auszeichnen. Beim traditionellen Sport-Highlight der Region waren auch diesmal zahlreiche Welt-, Europa- und Deutsche Meister vertreten. Geehrt wurden sie von Landrat Sebastian Schuster, Alexander Wüerst, Vorsitzender des Vorstands der Kreissparkasse Köln, und Wolfgang Müller, Präsident des KreisSportBundes Rhein-Sieg.

Rhein-Sieg-Kreis

 

Autoren für Jahrbuch gesucht

Das Thema für das 2018er- Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises steht bereits fest: Unter historischen, kulturellen und auch aktuellen Blickwinkeln soll es „Dorfgeschichten“ erzählen und sich dem Wandel in den Dörfern widmen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück