Schlagwort: RWN-Land

Landräte werben für Attraktionen

Hand aufs Herz: Was kennen Urlauber wohl besser, den Jakobsweg oder den Zwergenweg, Garda- oder Wiesensee, Ballermann oder Blauer See, Caprifelsen oder Wolfsteine? Kenner der Region haben aber vielleicht schon erkannt, dass der jeweils zweitgenannte Begriff ein durchaus lohnenswertes (Wander-)Ziel aus dem RWN-Land ist. Die drei Landräte von Neuwied (Achim Hallerbach), Altenkirchen (Peter Enders) und Westerwald (Achim Schwickert) sind jedenfalls schon begeisterte Fans der regionalen Attraktionen.

So schön ist es an Rhein, Sieg und Wied

Weil viele Freizeitaktivitäten wegen der Gefahren durch das Coronavirus aktuell nicht möglich sind, entdecken viele Bürger aus der RWN-Region ihre Umgebung neu. Und die hat viel zu bieten: Wanderparadiese wie im Siegtal mit den Etappen des Natursteigs Sieg und den Erlebniswegen Sieg oder Fahrradrouten wie den Wied-Radweg quer durch das Flusstal und den Westerwald laden zu Entdeckungstouren ein.

Von historisch bis hochmodern

Ob Lego-Spaß in der Unterwasserwelt, moderne Räuber- und Gendarm-Spiele im Dunkeln oder historische Outdoor-Spiele im Schloss­park: Im RWN-Gebiet kann man sich bei jedem Wetter spielend unterhalten.

Die Natur erwandern

Herbstzeit ist Wanderzeit! Ein idealer Einstieg für Wanderneulinge, aber auch gut geeignet für einen kleinen Sonntagsausflug sind die überschaubaren Erlebniswege in der Naturregion Sieg, zu denen der Eitorfer Wildwiesenweg und der Hennefer Streuobstweg gehören.

Blau-weiße Partystimmung

Längst wird im Frühherbst nicht mehr nur auf der Theresienwiese in München das Oktoberfest gefeiert. Auch im RWN-Gebiet stehen Feste mit blau-weißer Dekoration, zünftigem Essen, einer Maß Bier und passender Musik hoch im Kurs. Wer sein Dirndl oder seine Lederhose endlich mal wieder ausführen möchte, findet hier Gelegenheit dazu.

Engagement in Serie für Musik

Viel Mut beweisen die Organisatoren von ganzen Konzertreihen in der Region. Hier einige Beispiele dieser Initiativen.

Dem Alltagsstress davonwandern

Ende des Monats lädt Bert Reichl, Gästeführer der Stadt Hennef, zu zwei abwechslungsreichen Rundwanderungen ein, bei denen die Teilnehmer die südlichen Steilhänge des Siegtals bei Merten und das nordwestliche Umland von Hennef erkunden. Eine weitere Wanderung in Hennef hat einen literarischen Hintergrund.

Großes Stühlerücken

Alles neu macht der Mai – so weiß es der Volksmund zu berichten. In diesem Jahr wird sich das in zahlreichen Gemeinden im RWN-Land auf besondere Weise bewahrheiten, denn Kommunalwahlen stehen am 26. Mai an.

Das Europa der Region

In politischen Debatten ist gerne mal vom Europa der Regionen die Rede. Die RWN-Redaktion wirft stattdessen einen Blick auf das Europa der Region. Die vielfältigen Veranstaltungen zeigen: Europa – auch jenseits der Grenzen der EU – ist aus dem Gebiet am Rhein und im Westerwald nicht mehr wegzudenken.

Mehr lesen