Tag: Sammlungen

Peter Kuhnert aus Eitorf

 

Über 10.000 Kochbücher nennt er sein Eigen

Wortwörtlich zum Kochen bringt Peter Kuhnert seine Leidenschaft. In 35 Jahren hat der Eitorfer sage und schreibe 10.700 Kochbücher zusammengetragen. Das Wohnzimmer und die Essecke der Kuhnerts werden beherrscht von Regalen mit Kochbüchern. Auch der Speicher ist voll.

Die RWN-Medienschule

 

Rettung für analoge Schätze

Münzen, Mineralien, Briefmarken oder gar Kochbücher. Die Sammelleidenschaft steckt in uns allen, vor allem wenn es um private Schätze wie VHS-Urlaubsvideos, Fotoalben und Dias mit Kinderbildern oder auch Musikkassetten und Schallplatten mit den Hits der eigenen Jugend geht. Es ist an der Zeit, diese fit für die digitale Zukunft zu machen.

Mein Verein: Briefmarkenfreunde Linz

 

Briefmarken sind ihre Leidenschaft

Was für andere nur Mittel zum Zweck ist, Postsendungen ausreichend frankiert von A nach B zu schicken, ist das Hobby der Gemeinschaft der Briefmarkenfreunde Linz und Umgebung. Die Mitglieder des 60 Jahre alten Vereins treffen sich regelmäßig.

Der RWN-Buchtipp für junge Leser: „Die Nacht der Rätsel

 

Aus Spiel wird Ernst

Jonas Torsten Krügers „Die Nacht der Rätsel“ (ISBN: 978-3764150686, Preis: 12,95 Euro) ist der erste Band aus der Reihe „Drei fürs Museum“. Das Buch für Leser ab zehn Jahren ist ab sofort in den Buchabteilungen der Vorteil-Center erhältlich.

Dauerausstellung und Wanderweg

 

Auf den Spuren der Chronos-Waage

Wer sich für Waagen interessiert, sollte sich auf den Weg nach Hennef machen. Dort kann man auf den Spuren der Waage im Allgemeinen und der Hennefer Chronos-Waage im Speziellen wandeln. Neben einem Waagen-Wanderweg erwartet den geneigten Besucher die Dauerausstellung „Gewichte, Waagen und Wägen im Wandel der Zeit“ in Meys Fabrik.

Punkte bringen Bares

 

Sammeln mit Mehrwert

Sammler können übrigens auch beim Einkauf in den Vorteil Centern ihrer Leidenschaft nachgehen. Wer 50 Punkte zusammen hat, kassiert nämlich bares Geld.

Heimatmuseen der Region

 

Wo das Gedächtnis ein Zuhause hat

Für die einen sind sie unverzichtbare Zeitzeugen vergangener Epochen, für andere wiederum zum Greifen nahe Nostalgie. Wer Interesse am Leben und Wirken unserer Vorfahren hat, der findet in den zahlreichen Heimatmuseen im RWN-Land Orte, an denen Kultur, Geschichte und Wissen ein Zuhause gefunden haben. Und dank des Engagements vieler ehrenamtlich tätiger Menschen und deren Liebe zum Detail bringen die ausgestellten Exponate die Besucher ins Staunen.

Heinrich Brühl sammelt Mineralien

 

„Steinreich“ in Asbach

Ein Turmalin von der Mittelmeerinsel Elba, ein Achat mit eingeschlossenem Wasser, ein grüner Malachit aus Zaire und sogar Materie eines 4,3 Milliarden Jahre alten Meteoriten, der in Afrika gefunden wurde, zählen zu den Schätzen der Familie Brühl aus Asbach.

Bunte, quietschende Welt

 

Ente gut, alles gut

Anfänglich milde belächelt und heute heiß begehrt – als die knallig gelben Quietscheenten in den 1970er-Jahren die ersten Badezimmer eroberten, dachte wohl niemand daran, dass sie einen regelrechten Hype auslösen und Kultstatus erreichen könnten. Dabei machen die quietschenden Gesellen nicht nur beim Baden eine gute Figur. Sie erzielen auch als Deko, Geschenk oder Sammlerstück eine wundervolle Wirkung.

Load more