Schlagwort: Straßenbeleuchtung

Umrüstung der Straßenbeleuchtung verspricht hohe (Energie-)Einsparungen

 

Raus aus dem LED-Schatten

Die Zahlen überraschen: Bis zu 50 Prozent des kommunalen Stromverbrauchs geht in kleineren Gemeinden auf das Konto der Straßenbeleuchtung. Das jedenfalls hat die Energieagentur Rheinland-Pfalz festgestellt und plädiert immer wieder für das Umrüsten auf LED-Beleuchtung. Die Verbandsgemeinde Hachenburg ist davon bereits überzeugt, hat annähernd 90 Prozent der Straßenleuchten auf LED umgestellt. Aber noch immer gibt es Gemeinden an Rhein und Wied, die noch „Licht und Geld vergeuden“, wie es ein Umweltschützer unlängst formulierte.

CDU Unkel setzt neues Beleuchtungskonzept durch

 

Dimmbare Straßenbeleuchtung bringt Stromkosteneinsparung

Auf seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause hat sich der Rat der Stadt Unkel für die Einführung leistungsreduzierbarer LED-Straßenbeleuchtung entschieden.

Straßenbeleuchtung wird auf LED umgestellt

 

Gemeinden erstrahlen in neuem Licht

In vielen Kommunen gehen 30 bis 50 Prozent des Stromverbrauchs auf das Konto der Straßenbeleuchtung. In kleineren Gemeinden liegt der Verbrauch häufig gar noch höher. Doch trotz großer Energie- und Kosteneinsparpotenziale und Fördermöglichkeiten zögern viele Ortschaften angesichts knapper Kassen noch, ihre veraltete, ineffiziente Straßenbeleuchtungsanlagen zu modernisieren. Leuchtende Vorbilder gibt es allerdings auch im RWN-Land.