Tag: Synagoge

10. November 1938

 

Gedenken an die Opfer von Hass und Gewalt

Auch in diesem Jahr trafen sich in Bad Honnef Bürger, um der Opfer des Nationalsozialismus und der schrecklichen Ereignisse am 9. November 1938 zu gedenken. Gut gefüllt war der Platz vor der Tafel, die an die Synagoge erinnert. Die Tafel war 1979 dank einer Bürgerinitiative errichtet worden.

Gedenkstunde

 

Erinnerungstafel für die Synagoge

Die Bürger und Bürgerinnen der Stadt Bad Honnef zündeten während der Zusammenkunft vor der Gedenktafel, die an die Honnefer Synagoge erinnert, Kerzen an, so dass sich am dunklen Novemberabend ein eindrucksvolles und andächtiges Bild bot. Sie gedachten der unzähligen Opfer von Gewaltherrschaft und nationalsozialistischer Diktatur und setzten ein Zeichen für Toleranz, Frieden und Freiheit.