Tag: Tierschutz

Tierschützer ziehen Bilanz

Eigentlich habe doch jeder Hund „früher mal einen Beruf gehabt.“ Wenn Hans Günter Bambach über Tiere spricht, dann hört man gleich jede Menge Herzblut heraus: Als stellvertretender Vorsitzender im Tierschutzverein Siebengebirge, aber auch als Schlittenhundebesitzer kennt er sich eben aus mit den zumeist vierbeinigen Zeitgenossen. „Ein Hund ist doch auch nur ein Mensch“, so ein weiteres Zitat des Ohlenbergers. Dabei dürfte ihm der Sinn gar nicht so nach Scherzen stehen, denn die Tier- und Artenschützer aus der Region haben gerade in dieser Zeit jede Menge Sorgen.

Ein Licht für Tiere

Der Gründungstag des Tier-, Natur- und Artenschutzvereins Siebengebirge ist der 28. Februar. An diesem Tag möchten die Tierschützer ein Symbol für den respektvollen Umgang, die artgerechte und fürsorgliche Haltung aller Tiere setzen. Daher bitten sie die Menschen, denen Tiere und ihre Bedürfnisse am Herzen liegen, am Abend des 28. Februar ein Windlicht in das Fenster oder vor die Haustür zu stellen.

Die Tiertafel des Tierschutzes

Seit sechs Jahren engagieren sich Inge Hansen und ihre Kollegin Marie-Luise Kursawa für Tierhalter in Not. Sie helfen Menschen in einer sozialen Notlage, denen es schwerfällt, ihr Tier ausreichend mit Futter zu versorgen – wie Obdachlose, Arbeitslose oder auch Rentner, deren Rente sehr gering ist – mit Tierfutterspenden.

Zuhause gesucht

In der Kleintier-Pflegestelle des Tierschutz Siebengebirge warten aktuell 30 Kaninchen auf ein neues Zuhause. Beate Ditscheid vom Tierschutz Siebengebirge: „Wir haben Kaninchen in vielen Farben, Rassen und Altersstufen. Unsere Tiere sind geimpft, tierärztlich betreut und werden gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag abgegeben. Da der Tierschutz natürlich keine unüberlegte Vermehrung unterstützt, sind alle Böckchen bei Abgabe kastriert.“

Wenn Tiere nicht mehr vermittelt werden können …

Der Tier-, Natur- und Artenschutz Siebengebirge e.V. nimmt immer wieder Tiere aus einer Notsituation heraus auf, die aufgrund eines Handicaps, einer schweren chronischen Erkrankung und/oder ihres Alters schwer bzw. gar nicht mehr vermittelt werden.

Verschmustes Böckchen

Es sind nicht nur Hunde und Katzen, die beim Tierschutz Siebengebirge auf ein neues, artgerechtes Zuhause warten.

Wohnungsbau für Meise & Co.

Seit den Anfängen des Vogelschutzes zählt das Bauen und Anbringen von Nistkästen zu den festen Bestandteilen aktiver Naturschutzarbeit vor Ort. Und schon seit Jahren laden der Tierschutzverein Siebengebirge und die Vorteil-Baucenter Asbach und Unkel vor dem Frühjahr zum gemeinsamen „Nistkastenbau“ ein. Rechtzeitig vor der kommenden Brutsaison findet die Veranstaltung am 22. Februar im Vorteil-Baucenter Unkel, und zwei Wochen später, am 8. März, in Asbach statt.

Verein lädt zum Tierschutz-Abend

Wer wissen möchte, was im örtlichen Tierschutz passiert und welche Leute hinter dem Tierschutz Siebengebirge und seinen Aktivitäten stehen, kann sich am Freitag, 7. Februar, beim Tierschutz-Abend des Vereins ab 19.30 Uhr im Hotel-Restaurant „Markt Eins“ in Aegidienberg informieren.

Tierfreunde gefordert

Die Aufnahmekapazität des Tier-, Natur- und Artenschutz Siebengebirge ist nahezu erschöpft. Deshalb sucht der Verein dringend nach neuen Pflegestellen für Hunde und Katzen.

Load more

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück