Tag: Weltfrauentag

Weltfrauentag

 

Filmabend im Frauenforum

Gut besucht war der Filmabend im Rathaus, zu dem das Frauenforum Bad Honnef anlässlich des Weltfrauentages eingeladen hatte. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bad Honnef Iris Schwarz freute sich, das Publikum, Kolleginnen, Vertreterinnen aus der Politik und Freundinnen begrüßen zu können. Auch ein interessierter Herr war zum Filmabend gekommen und wurde herzlich extra begrüßt.

Sondervorführung

 

Kampf ums Wahlrecht

Zum Weltfrauentag am 8. März laden die Gleichstellungsbeauftragte der VG Asbach, das Mehrgenerationenhaus Neustadt und das Cine 5 zu einer besonderen Filmvorführung ein. Gezeigt wird das politische Drama „Suffragette“, in dem Carey Mulligan in ihrer Rolle als Maud auf die Straße geht, um für das Wahlrecht der Frauen zu kämpfen.

„Grüße aus Fukushima“

 

Das Leben ist kostbar

In Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Verbandsgemeinde Asbach zeigt das Cine5 anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März um 18 Uhr Doris Dörries Drama „Grüße aus Fukushima“. Ab 17.30 Uhr findet im Foyer ein Sektempfang statt.

 

„Herrlich, all das zu machen“

Aktive, kreative und sinnliche Reisen für Frauen – das  Angebot ist so groß und vielfältig wie die Urlaubswünsche: Wo Traum-Ziele liegen und was Frau von einem guten Urlaub erwartet, verrät eine Umfrage im Vorteil-Center Asbach. Ihre „erste Reise allein habe ich aus der Not heraus unternommen. Ich war Studentin und wollte nach Irland, doch niemand …

Continue reading

 

„Heimat und Familie waren wichtiger“

Sie hat das geschafft, wovon viele junge Mädchen träumen. Sonja Reuschenbach aus Waldbreitbach war eine Zeit lang Model und eroberte die Laufstege der Region. Wie sie es dorthin schaffte, welche Erfahrungen sie gesammelt hat und warum sie aufhörte, schildert die 41-Jährige im RWN-Interview.

 

Frauenverband kämpft für Gerechtigkeit

Mit mehr als einer halben Million Mitgliedern in 5300 pfarrlichen Gruppen ist die KFD der größte Frauenverband und zugleich auch der größte katholische Verband Deutschlands. Die Katholische Frauengemeinschaft in Neustadt ist eine dieser Gruppen, die sich für die Rechte von Frauen einsetzt und eine lebendige Gemeinschaft in der Kirchengemeinde St. Margarita bildet.

 

Kirche ist keine Männersache

„Das Weib schweige in der Kirche“, so heißt es im ersten Brief des Paulus an die Korinther. Und so wurden Frauen lange Zeit von Ämtern sowohl in der katholischen als auch in der evangelischen Kirche ferngehalten. Doch auch wenn so manches Kirchenamt noch immer den „Herren der Schöpfung“ vorbehalten bleibt, den überwiegenden Teil des Gemeindelebens gestaltet heute „die bessere Hälfte“.

 

Starthilfe ins Familienleben

Freiwillig macht sie es und mit Leidenschaft. Im Fokus hat sie dabei immer das Wohl des Kindes. „Mit dem Start meiner Kinder in den Kindergarten, habe ich das Ehrenamt für mich entdeckt“, sagte Anette Vogel.

 

Kleine Schritte bis zum Ziel

„Wir wollen die Frauen nicht über die Männer stellen“. So nimmt Astrid Thol gleich jenen den Wind aus den Segeln, die in ihrem Job eine „Kampfansage“ an das männliche Geschlecht sehen. Denn die Gleichstellungsbeauftragte für die Verbandsgemeinden Linz und Unkel ist alles andere als eine verbissene Kämpferin für Frauenrechte.

Load more